Bruno der Bär

Bruno ist ein männlicher Vorname und Familienname. Im deutschsprachigen Raum ist der Vorname Bruno sehr weit verbreitet. Zu den Varianten von Bruno gehören: Brown und Brunone.

Bedeutung

Bruno ist eine latinisierte Form des alten deutschen Personennamens Brun. Dessen Ursprung ist nicht eindeutig geklärt. Zwei sehr ähnliche Personalnamen-Stämme kommen hier in Frage: Brunja, „Brünne, Brustschutz“, und Brun, „braun, Bär“. Diese beiden Stämme „haben sich von jeher eng berührt oder vermischt“ und sind im Einzelfall nicht mehr auseinanderzuhalten. So erscheint die weibliche Form Bruna als Kurzform von Brunchildis (Brunhilde) . Wenn der Name Bruno von Brun kommt, kann es sich um eine Kurzform von Namen mit diesem Element handeln, etwa Brunold (mit den zweiten Namensteil althochdeutsch waltan, „walten, herrschen“). Im Einzelfall kann Bruno aber auch auf einen eingliedrigen Beinamen „der Braune“ zurückgehen und sich auf die braunen Augen oder Haare beziehen. Brun kann aber auch den Bären bezeichnen (etwa in Tierfabeln), das Wort Bär leitet sich ab von der indoeuropäischen Wurzel *bher, von der auch unser Wort braun kommt. Die Germanen mieden den indoeuropäischen Namen des Bären, wie er etwa in griechisch arktos vorliegt, aus Furcht, das Tier durch Nennung seines wahren Namens herbeizurufen, und nannten das Tier einfach der Braune. So kann Bruno wie Bernhard, Wolfgang oder Arnold ein theriophorer Name sein (d.h. von einem Tiernamen abgeleitet), über dessen ursprüngliche Bedeutung wir nur Vermutungen anstellen können. Die sprichwörtliche Kraft des Bären wird dabei sicher eine Rolle gespielt haben.

Kürzlich Neugeborene

Einzigartig und topaktuell ist die Auflistung der kürzlich neugeborenen Kinder aus verschiedenen Schweizer Spitälern. Bruno gehört aktuell zu den populären Vornamen.

  • Bruno [der Bär]
    Kantonsspital St. Gallen
    11. Januar
  • Nando Bruno [der Gewagte / der Kühne] [der Bär]
    Kantonsspital Nidwalden
    5. Oktober
  • Manuel Bruno [Gott ist mit uns] [der Bär]
    Spital Zollikerberg
    18. Juni
  • Bruno [der Bär]
    Spitäler Schaffhausen
    24. April
  • Bruno [der Bär]
    Spitäler Schaffhausen
    2. März
  • Cédric Bruno [der Liebenswürdige] [der Bär]
    Privatklinikgruppe Hirslanden
    9. Februar
  • Bruno Emiliano [der Bär] [-]
    Universitätsspital Basel
    5. Februar
Blogeinträge mit und über Bruno

Internationale Beliebtheit

In der Grafik findest Du die Platzierung für den Vornamen Bruno. Die höchste Platzierung in Spanien war Rang 47 im Jahr 2013.

Das könnte Dich auch interessieren

Namenstag

Bruno feiert am 14. Februar, 9. März, 14. Juli, 6. Oktober, 11. Oktober und 10. Dezember seinen Namenstag.

Historische Verbreitung

Bruno ist ein verbreiteter Vorname in mehreren Ländern. Die höchste Popularität ist in Italien.

Geschwister von Bruno

Eleonora, Angelo, Vittorina, Lino, Ernesto, Esterino und Daniela sind die populärsten Geschwistervornamen von Bruno. Kennst Du noch weitere Geschwister von Bruno?

Zweitnamen von Bruno

Folgende männliche Namen werden als Zweitnamen für Bruno verwendet:

Bruno wird für folgende Vornamen als Zweitnamen verwendet:

Ähnlich klingende Vornamen

Folgende Vornamen sind vom Klang her ähnlich zu Bruno:

Anagramme von Bruno

Borun, Bourn und Norbu werden mit den exakt gleichen Buchstaben geschrieben wie Bruno.

Weitere Vornamen

Folgende Vornamen kommen alphabetisch vor oder nach Bruno:

Brunke Brunohold

Hier eine Auswahl von Vornamen, die ebenfalls mit dem Buchstaben B beginnen und 5 Buchstaben lang sind.

Zufällige Vornamen

Lässt Du Dich gerne inspirieren? Hier eine Auswahl von 10 zufälligen Vornamen:

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.